www.bsc-heidenheim.de

Aktuelles

25 Jahre BSC-Hellenstein e.V.

Pressebericht zur Jubiläumsveranstaltung des BSC-Hellenstein e.V.

25. Jahre BSC-Hellenstein e.V.

Für den  5. Mai 2012 lud die Vorstandschaft des Ballonsportclub Hellenstein seine Mitglieder, Freunde,  Sponsoren und Gönner zu einer Jubiläumsveranstaltung in den Treffpunkt Grün im Brenzpark ein. Grund ist das 25 jährige Bestehen des Vereines. Die Gründungsversammlung fand am 22. September 1987 in der Heiderose in Steinheim statt. Hans Peter Lossmann als erster Vorsitzender eröffnete nach einem ausgiebigen Stehempfang die Veranstaltung und begrüßte dabei den Oberbürgermeister aus Heidenheim Hr. Bernhard  Ilg,  2 Vertreter von der Fa. Gefako einem langjährigen und treuen Sponsor, die Präsidentin des Deutschen Freiballonsportverbandes, kurz DFSV, Fr. Marita Krafczyk  und Hr. Christian Schulz, dem Referenten der Sparte Freiballon im Baden Württembergischen Luftsportverbandes (BWLV).

Weiterhin begrüßte er noch weitere Vertreter von ehemaligen Unterstützern des Vereins ganz herzlich. Auch die anwesenden 6 Gründungsmitglieder wie auch allen anderen Mitglieder wurden nicht vergessen. Nach kurzen einleitenden Worten zu der Vereinsgeschichte  bedankte er sich ausdrücklich bei allen Mitgliedern für deren Einsatz ohne den der Verein nicht das wäre was er heute darstellt.

OB Ilg lobte anerkennend die Arbeit des Vereines und würdigte Hans Peter Lossmann für sein unersättliches Engagement für diesen Verein, was sich letztlich auch dadurch zeigt dass Hr. Lossmann zum einen mit Gründungsmitglied des Vereines war und seitdem, also die vollen 25 Jahre, das Amt des 1. Vorsitzenden inne hat. Weiterhin würdigte er die vielen Veranstaltungen die der Verein in und um Heidenheim tätigt und sich dadurch sehr viel mit und für die Stadt einbringt.

Fr. Krafczyk (DFSV) ließ sich anschließend nicht nehmen Hr. Lossmann für seinen Einsatz im Luftsport und ganz speziell im Ballonsport zu danken, nicht zuletzt auch für die 21 Piloten die Lossmann während seiner Tätigkeit als Ballonlehrer so nach und nach ausgebildet hat. Auch die immer bei Hans Peter Lossmann im Vordergrund stehende Jugendarbeit wurde erwähnt. Als Anerkennung seiner vorbildlichen und unermüdlichen  Arbeit für den Verein und den Ballonsport erhielt Hans Peter Lossmann die silberne Ehrennadel des Deutschen Aeroclubs überreicht.

Auch der Baden-Württembergische Landesverband (BWLV), vertreten durch den Freiballonreferenten Christian Schulz, lies es sich nicht nehmen Hans Peter Lossmann für sein Engagement im Luftsport, sei es bei den Segelfliegern, wie auch in der Sparte Freiballon zu ehren . Christian Schulz überreichte dem ersten Vorsitzenden des BSC-Hellenstein e.V. die goldene Ehrennadel des BWLV und dankte ihm für seine tollen Leistungen sowie der guten Zusammenarbeit mit dem Landesverband in der Hoffnung nun dieses Jahr endlich mal eine Baden-Württem-bergische  Meisterschaft im Ballonfahren in Heidenheim ausrichten zu können. Der 1. Vorsitzende betonte ausdrücklich dass diese Ehrungen allen aktiven Mitgliedern gelten und er diese nur Anstelle angenommen habe. So viele Ehrungen machen mächtig Hunger, der aber nicht lange anhielt, denn das angebotene Essen im Treffpunkt Grün war sehr sehr lecker. Als kleinen Lückenfüller zwischen dem Essen und dem weiteren Programm baute Dennis Straub vor dem Lokal seinen Modelballon auf und pilotierte diesen mit äußerstem Feingefühl über die Wiesen des Brenzparkes. Hr. Lossmann rief nun zum weiteren Programm. Er verkündete, dass er nun eine Bilderpräsentation der vergangenen 25 Jahre vorbereitet hätte, die ordentlich Sitzfleisch abverlange. Denn in 25 Jahren käme schließlich einiges zusammen. Während er seine Gerätschaften aufbaute wurde sein tun durch einen Auftritt des Chaotentheaters Heidenheim unterbrochen. Die drei Mädels mischten den Treffpunkt Grün im Brenzpark durch Ihre Sketche so richtig auf, so dass vor Lachen kein Auge trocken blieb.

Der Vorsitzende des BSC, Hr. Lossmann, gestaltete dann seinen Lichtbildvortrag sehr knapp und ließ anhand der wesentlichen Eckpunkte und Highlights die 25 jährige Vereinsgeschichte wie im Fluge vorüberziehen. Besonders hervorgehoben wurden zwölf Teilnahmen an der Größten Ballonveranstaltung in Albuquerque – USA, Starts als erste deutsche Ballonfahrer  in Nepal im Jahr 1996, Einsätze der Ballone in ganz Deutschland bei Ballontreffen und Sponsorfahrten, Alpenüberquerungen von Sonthofen in Richtung Italien. Jeder Ballon wurde  getauft und in einer anschließenden Feier entsprechend übernommen. Einschneidendes Ereignis in der Vereinsgeschichte war die Landesgartenschau. Der Bau des Vereinsheims 2002 und der Einsatz des Landesgartenschau Ballons  erforderte  vollen Einsatz der Mitglieder. Der Erfolg dieser Maßnahmen entschädigte für den hohen  Arbeitsaufwand. Neben den Freundschaftsfahrten waren das Ballonglühen bei der Landesgartenschau und bei anderen Veranstaltungen Anziehungsmagnet vieler tausend  Zuschauer. Bei über 4000 unfallfreien Fahrten haben zufriedene Mitfahrer die Landschaft aus den zur Zeit vier vereinseigenen Ballonen von oben genossen.

   Im Anschluss an den bildlichen Abriss der Vereinsgeschichte übergab der 2. Vorsitzende des BSC, Dr. Rüdiger Dabrunz, einen Geschenkkorb im Namen der Mitglieder als Dank für das langjährige Ausharren im Amte des 1. Vorsitzenden.

Zum Abschluss des Programmes gab es noch vor der Lokalität ein wahres Feuerspektakel der besonderen Art, dargeboten von den Donau-Barbaren.

Dieser  Abend verflog  aufgrund der sehr abwechslungsreichen  und hochkarätigen Darbietungen wie im Fluge, wird aber aufgrund des reibungslosen Ablaufes und der tollen Darbietungen allen noch recht lange gut in Erinnerung bleiben.