www.bsc-heidenheim.de

Aktuelles

Freundschaftsfahrt  rund um den Hellenstein 2016 (15.08.16)

Viel heiße Luft am Himmel über Heidenheim


Aus ganz Deutschland und der Schweiz sind kürzlich wieder Ballonteams nach Heidenheim an der Brenz gereist. Anlass war die Einladung zur traditionellen Freundschaftsfahrt des Ballonsportclubs Hellenstein e.V.

   

Einfach zwanglos bei guten Wetterbedinungen in schöner Umgebung mit Freunden das gemeinsame Hobby genießen stand für die 18 Ballonteams im Vordergrund. „Das ist es was uns jedes Jahr wieder nach Heidenheim zieht“ kommentierte ein Teilnehmer beim Einchecken am Freitagnachmittag.

Ab 20 Uhr fand im Vereinsheim die Begrüßung und das Generalbriefing für die Piloten (Ablauf, Regeln, Fahrtgebiet, Wetterbedingungen, usw.) statt. An diesem Abend stand für unsere Gäste nur noch ein gemütliches Beisammensein mit Abendessen auf dem Programm.


Am Samstag früh trafen sich die Piloten bereits um 05:00 Uhr zum Wetterbriefing für die erste Morgenfahrt. Zwischen 5:30 Uhr und 6:00 Uhr sind 18 Heißluftballone aus dem Brenzpark nacheinander gestartet.

     

Die Besonderheit an diesem Morgen: bereits zum dritten Mal war der Termin mit der Fliegergruppe aus Giengen abgestimmt welche parallel mit 4 Segelflugzeugen, 2 Ultraleichts und 2 Motorflugzeugen vom Verkehrslandeplatz Giengen/Brenz zum Sunrise-Flug gestartet ist. Die Windrichtung hat den Ballonfahrern zugearbeitet und so trieb es die an sich nicht lenkbaren Himmelsgiganten genau in die Arme bzw. Tragflächen der Kollegen in Giengen.

Von den Piloten ist höchste Konzentration gefordert um dem hohen Verkehrsaufkommen gerecht zu werden. Dann ist es endlich soweit: pünktlich zur vorhergesagten Uhrzeit schaut die Sonne über den Horizont und sorgt mit diesem Naturschauspiel für spontane Gefühlsausbrüche und bleibende Erinnerungen bei den Besatzungen. Das frühe Aufstehen hatte sich gelohnt.


Am Nachmittag gab es für unsere Ballonfreunde eine Brauereibesichtigung in Nattheim mit Interessanten Informationen rund ums Bier und Einblicke in den Herstellungsprozess.


Im Anschluss an das Briefing zur Abendfahrt waren fast alle Ballone wieder am Himmel und zahlreiche Zuschauer verfolgten den Abendstart aus dem Brenzpark. Es war ein imposanter Anblick für Groß und Klein die bunten Kugeln am Himmel schweben zu sehen und so gab es auch begeisterten Beifall der Zuschauer, als der letzte Ballon vom Boden abgehoben hat.



     

Nachdem auch die Ballonfahrer auf Grund der Wetterbedingungen im Mai und Juni eine lange Durststrecke durchstehen mussten haben einige Teams auch noch den Sonntagmorgen welcher eigentlich als Ausweichtermin geplant war für eine weitere Fahrt genutzt. Kommentar eines Ballonfahrers: „Eine rundum gelungene Veranstaltung, bei der von 2 geplanten Fahrten sogar 3 stattgefunden haben“

Ein ganz besonderer Dank gilt den Organisatoren unter der Führung von Mareike Eger, den Startleitern, Rückholern und allen weiteren Helfern sowie dem Festausschuss welcher wieder rundum für das leibliche Wohl gesorgt hat und natürlich unseren netten Gästen.

Im Brenzpark sind am 17. September auf der Jubiläumsveranstaltung der Landesgartenschau wieder viele bunte Ballone zu sehen.

Text: M. Kiliansky und F. Kruspel (BSC), auszugsweise S. Kohn (Fliegergruppe Giengen)
Bilder: Ballonsportclub Hellenstein e.V. & Fliegergruppe Giengen e.V.